Energieberatung für Unternehmen DIN EN  16247 DIN ISO 50001 DIN ISO 14001 und EMAS Energieversorgung Erläuterungen, Beispiele .... Umweltmanagement Hauptseite Umweltmanagement DIN EN ISO 14001 und EMAS: Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001: In einem Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 legt eine Organisation die Zuständigkeiten und Abläufe des betrieblichen Umweltschutzes fest. Dazu gehören Regelungen zu Planung, Ausführung und Kontrolle ebenso wie die Festlegung von Verantwortlichkeiten und Verhaltens- und Verfahrensweisen. Die Organisation vereinbart Ziele und trifft die entsprechenden Maßnahmen. Im Rahmen sogenannter interner Audits überprüft sie selbst, ob diese Vorgaben eingehalten werden. Ein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 soll einerseits den individuellen Erfordernissen des Unternehmens oder der Behörde gerecht werden und die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung sicherstellen, anderseits soll es die Möglichkeit eröffnen, diese Leistungen durch unabhängige, betriebsfremde Prüfer (Zertifizierer) bescheinigen zu lassen. Umweltmanagement nach EMAS: EMAS ist die englische Kurzbezeichnung für die Verordnung der Europäischen Union für das „Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung“. Die teilnehmenden Organisationen erfüllen die Anforderungen der ISO 14001 und gehen darüber hinaus, indem sie z.B. wesentliche Kernindikatoren des betrieblichen Umweltschutzes erfassen, jährlich eine Umwelterklärung veröffentlichen und ihr Managementsystem von einem zugelassenen Umweltgutachter validieren zu lassen. Durch die Veröffentlichung der Umwelterklärung und die Erfassung aller EMAS-Organisationen in einem öffentlichen Register schafft EMAS deutlich mehr Transparenz. Zusammmenhang DIN EN ISO 14001, EMAS und DIN ISO 9001   Die ISO-Normen für Managementsysteme sind nicht isoliert zu betrachten: Seit der Einführung der sogenannten „High Level Structure“ im Jahre 2012 folgen sie einer einheitlichen Struktur, die eine gleichzeitige Anwendung verschiedener Managementsystem-Normen erleichtern soll. Die aktuellen Versionen der Umweltmanagementnorm ISO 14001 und der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 haben die „High Level Structure“ bereits übernommen und sind seitdem einheitlich aufgebaut. Die Struktur der internationalen Norm ISO 50001 für Energiemanagementsysteme wird derzeit entsprechend angepasst. In der EMAS-Verordnung sind die wesentlichen Anforderungen der ISO 14001 integriert. EMAS-Anwender erfüllen daher auch die Maßgaben dieser Norm. Da zudem die Energienutzung ein wichtiger Umweltaspekt von EMAS ist, braucht es nur wenige Anpassungen, um auch die Anforderungen der ISO 50001 zu erfüllen.